Ein marmorierter, halbfester  Schnittkäse aus Schafsmilch bekannt seit der Römerzeit. Im Jahre 1060 erstmals im Kloster Conques erwähnt. Die jungen Käse kommen aus Südfrankreich und werden dann zur mindestens dreimonatigen Reifung in die riesigen Felshöhlen des Cambalou nahe Roquefort gebracht. Die Höhlen bekommen ihr einzigartiges Klima durch die “Fleurines”, Felsenrisse Nur hier kann sich in ihm der Edelschimmel “Penicillium Roqueforti” voll und ganz entwickeln. Die grüngrauen Schimmeladern machen den rindenlosen Roquefort zu einem extrem würzigen und pikanten Käse, welcher sich hervorragend mit einem kräftigen Rotwein ergänzt. Der zylindrische, ca. Ø20x10cm große Käse wird traditionell mit Alufolie vor dem Austrocknen geschützt.

Roquefort Käse
Roquefort Käse
« Back to Glossary Index