Er wird erstmals im Mittelalter um das Jahr 1300 Erwähnt. Würzig und kräftiger Alpenmilchkäse welche zwingend mit frischem Heu oder Gras befüttert werden musste. Der Käse, übersetzt “der Nachgemolkene” wird ursprünglich aus der zweiten Melkung, einer etwas fettreicheren Milch der Kuh hergestellt. Dies kam dadurch zustande, dass früher die Abgaben bei unangekündigten Besuchen für die vorgefundene Milchmenge festgestellt wurde. So ließen findige Bauern jeden Tag einfach etwas Milch in den Kühen zurück um es am Abend dann abzumelken. Jung noch schnittfest beginnt er jedoch im Alter zu fliessen. Das AOC-Siegel garantiert heute die Herkunft aus den Rhone-Alpen. Die Rinde wird wärend der Produktion mehrmals gewaschen. Der Fettgehalt dieses Käses beträgt 45% in der Trockenmasse.

« Back to Glossary Index