Kaffeefilter für Prepper – unzählige Anwendungen in der Krise

1. Schale für Snacks und Fingerfood

Auffalten, mit Popcorn, Chips, Erdnüssen oder anderen  Snacks füllen – fertig ist die Einweg-Snackschale ToGo!

(Filtertüten sind ökologisch voll abbaubar und können somit z.B. auch im Wald im Notfall entsorgt werden.)

Auch als Frittentüte für frisch frittierte Pommes ToGo eignet sich die Filtertüte* bestens.

 

2. Glas, Fenster und Spiegel reinigen

Ein guter Lappen für glatte Glasoberflächen muss fusselfrei sein. Hast du keinen speziellen Lappen für Fenster oder Spiegel, nimm einen Kaffeefilter*, er ist saugfähig und fusselfrei!

Ebenso gut kann man mit ihnen Monitore entstauben oder Weingläser polieren, sogar Chrom- und Edelstahloberflächen.

3. Ein Küchensieb verfeinern

Eine relativ logische Anwendung, jedoch kommt nicht man nicht immer in dem Moment wo man ein sehr feines Küchensieb benötigt darauf, ein normales Sieb mit Kaffeefiltern* auszulegen um auch feinste Partikel herauszufiltern.

Das Teilen von diesem oder meiner anderen Beiträge nützt auch dir…

…je mehr Leute sich mit dem Thema Prepping auseinandersetzen und sogar noch dies und das umsetzen, so entspannter kommen wir alle gemeinsam durch die Krise und können uns viel besser gegenseitig Aushelfen!

Deshalb helfe mit, deine Mitmenschen, auf das wichtige Thema Vorbereitung auf die Krise aufmerksam zu machen und sende ihnen zum Beispiel diesen, wie ich finde, sehr wichtigen Beitrag. Danke!

4. Spritzschutz in der Mikrowelle

Viele erhitzen in Tassen oder tassenähnlichen Behältern Essen in der Mikrowelle.

Mit einer aufgerichteten Filtertüte* kannst du in Sekunden das Gefäß rundum abdecken und somit deine Mikrowelle vor unappetitlichen Spritzern schützen!

5. Dein Lieblingstee im Teebeutel

Hochwertige Tees werden ausschliesslich lose angeboten. In bestimmten Situationen möchte man diese aber als Teebeutel anwenden.

Die mit Tee gefüllte Kaffeefiltertüte* wird zwei mal umgeschlagen, mit etwas Garn umwickelt, Knoten, fertig!

6. Notfallmaske

Keine Maske weit und breit? In der Krise gibt es keine Masken mehr zu kaufen? Mit einem Halstuch bindest du den aufgerichteten Kaffeefilter dauerhaft um Mund und Nase.

Die wirkung ist nicht so gut wie die einer medizinischen Maske, jedoch reicht es um grobe Aerosole aus der Atemluft fernzuhalten.

Die Filtertüte* – ein wirklich netter Preppergegenstand.

7. Öltrichter

Je nach Einfüllgröße die untere Spitze des nicht aufgerichteten Filters abschneiden – fertig ist der Öltrichter für verschiedenste Anwendungen in der Krise.

Davon kann man immer ein paar im Auto haben, um sauber Öl nachfüllen zu können.

8. Das Löschblatt

Wer hat schon heute noch Löschblätter im Haushalt?

Jedoch gibt es viele Verwendungsmöglichkeiten für Löschblätter im Haushalt.

Ein Kaffeefilter* ist dem richtigen Löschblatt sehr ähnlich, einfach mal ausprobieren.

9. Schutz vor tropfendem Stieleis

Das Stieleis einfach durch die Mitte der flachen Filtertüte stecken, und die Hände sind vor Klebrigkeit geschützt. Sehr praktisch unterwegs!

10. Bouquet garni – Kräutersack

Wie beim Teebeutel beschrieben, packen wir die gewünschte Kräutermischung in die Filtertüte*, schlagen sie um, und umwickeln sie mit Garn.

Das Bouquet garni(Kräutersäckchen) kann nun in der Suppe ausgekocht werden, ohne dass man anschliessend struppige Reste oder Gewürzkörner aus der Suppe fischen muss.

Professionelles Kräutersäckchen/Bouquet garni*

11. Die Küchenwaage sauber halten

Ein paar Stücken Fleisch oder klebriges Obst ist schnell in einer Filtertüte abgewogen ohne die Waage zu beschmutzen. 

Viele kleine Lose Kleinteile kann man auch gut darin sammeln, um sie kurz gebündelt abzuwiegen.

12. Das Loch im Blumentopf überdecken

Vor dem durchfallen der Erde schützt du den Blumentopf mit einer flach ausgelegten Filtertüte!

Wie schon erwähnt sind die Tüten schadstofffrei und absolut ungefährlich für deine Pflanzen.

Praktisch ist auch das spätere leeren des Topfes, da die komplette Erde am Stück herausfällt.

13. Ein alter Möbler-Trick bei Haushaltsauflösungen

Bei Haushaltsauflösungen finden sich oft gleich mehrere Packungen Filtertüten.

Hat man kein geignetes Polstermaterial, so kann man mit jenen z.B. Porzellanteller und Tassen von einander schützen und Abplatzschäden verringern.

14. Fliegenfalle für Fruchtfliegen

Der Filtertüte* schneidet man die Spitze ab, so dass ein sehr kleines Loch entsteht.

In ein Glas oder Tasse geben wir den Lockstoff in Form von Fruchtstücken und oder Bier.

In das Glas stülpt man luftdicht die aufgerichtete Filtertüte mit der Spitze nach oben.

Die Fliegen finden schnell den Weg zu den Früchten, jedoch nur die wenigsten wieder aus der Falle heraus!

15. Lufterfrischer

Eine ordentliche Portion Natron oder Backpulver in eine Filtertüte, mit einem Gummi verschliessen – fertig.

Das Säckchen bindet unangenehme Gerüche aus der Raumluft, aber auch aus Schuhen.

Genaueres über Natron/Backpulver als Lufterfrischer.

16. Den Weg von Hundescheisse reinigen

Dein Hund hat mal wieder auf und nicht neben dem Weg geschissen und du bist ein verantwortungsvoller Bürger?

Mit einem Kaffeefilter* kannst du das Zeug greifen und den Filter samt Scheisse im nächsten Busch verschwinden lassen, der Filter ist ja biologisch komplett abbaubar.

17. Keimhilfe für Saatgut

Zwar eignet sich hierfür die gemeine Küchenrolle viel besser, jedoch soll es Situationen geben, in denen man einfach keine zur Hand hat.

Deshalb sei es hier erwähnt, dass eine Filtertüte* ähnlich gute Dienste leistet.

In der DDR wurden der Filtertüte ähnlichen Löschblätter sehr gern zum keimen der verschiedensten Saaten verwendet.

Über Ergänzungen oder Verbesserungen als Kommentar freue ich mich wie immer sehr!

Über Hr. Knaffge

Kaufmann im

Lebensmitteleinzelhandel

Herr Knaffge arbeitete über 14 Jahre im Einzelhandel. Davon 8 Jahre im Lebensmitteleinzelhandel(Supermarkt und Discounter) und als Marktleiter.

Da er die Arbeit als Marktleiter im Lebensmitteleinzelhandel mit vollster Leidenschaft ausübte, gründete er im April 2020 die Webseite “DerMarktleiter.com”.

Seine Berichte über den Lebensmitteleinzelhandel sowie Lebensmitteln an sich, verfasst er auf Basis seines fundierten Fachwissen über diese Gebiete.

Seit einiger Zeit beschäftigt er sich intensiv mit dem Thema Prepping, arbeitet sich durch ein Buch nach dem Anderem und teilt seine Erkenntnisse hier.

(Hr. Knaffge ist ein Pseudonym)

 

Hr. Knaffge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.