Fragen und Antworten: Mohnöl

Fragen zum Mohnöl

Ist Mohnöl zum Braten geeignet?

Nein, mit einem Rauchpunkt von ca. 170°C sollte es nur leicht, besser gar nicht erhitzt werden!

Welche Fettsäuren dominieren im Mohnöl?

Es sind mit einem Anteil von ca. 80-90% die Linolsäure und Ölsäure.

Enthält Mohnöl Omega-3-Fettsäuren?

Vergleichsweise wenige, mit einer Menge von ca. 0,5g je 100g Öl ist Mohnöl ein schlechter Spender von Omega-3-Fettsäuren.

Wieviel gesättigte Fettsäuren hat Mohnöl?

Mohnöl hat einen Anteil von ca. 10-12g gesättigter Fettsäuren an 100g Öl.

Wozu passt Mohnöl besonders gut?

Kaltgepresstes Mohnöl passt besonders gut zu Joghurt, Müsli, gedünstetem Gemüse, frischem Gemüse, Suppen, Salate und verbessert die Verwertung derer fettlöslichen Vitamine.

Kann ich Mohnöl zu Hause selbst herstellen oder pressen?

Ja! Mit einer leicht zu betreibenden Ölpresse wie der z.B. der elektrischen Rommelsbacher OP 700 Emilio* kannst du dir jederzeit zu Hause superfrisches Mohnöl direkt selber pressen. Über die Funktionsweise von elektrischen Ölpressen für den Hausgebrauch berichte ich ausführlich auf meiner Seite für Genussmittel – Gönnzone.com.

Newsletter